Sexlexikon.

Hier wirst du zum SEXperten:





G

Gangbang

Eine Art von Gruppensex, die eher selten vorkommt: Eine Frau hat mit sehr vielen Männern Geschlechtsverkehr. Auch in der Schwulenszene nennt man den Geschlechtsverkehr eines Mannes mit mehreren so. Allgemeiner wird dies auch als Gruppensex, Orgie, Triosex oder Triple bezeichnet.

Geil

Ein Wort aus dem Mittelalter, wo es kraftvoll, lustig oder fröhlich bedeutete. Heute gehört dieses Wort zur Umgangssprache von Jugendlichen,aber auch viele Erwachsene benutzen es gern. Es bezieht sich sowohl auf geschlechtliche Erregtheit als auch auf die begeisterte Beschreibung von Gegenständen, Handlungen oder Erlebnissen.

Gender - Bender

Personen die im Spiel zwischen den Geschlechterrollen wechseln.

Geisha

Japanische Frauen, deren Aufgabe darin besteht, männliche Gäste zu unterhalten. Die Geisha ist auf keinen Fall eine Prostituierte. Das Erscheinungsbild der Geisha wird geprägt von schöner Kleidung,ausgezeichneter Kenntnis, guter Sitten und einer Fähigkeit zur intelligenten und inhaltsreichen Unterhaltung. Auch mit Gesang, Tanz und Musik kann die Geisha den Gast vergnügen.

Geisha-Kugeln

Auch Ben-Wa-Bälle, Liebeskugeln, Ruck-Zuck-Orgasmuslust oder Rinotama.Ballspiel für die Geisha in uns. Orgasmuskugeln sind ein uraltes Erotikspielzeug aus Japan, denn die Frauen aus dem Land der Toyotas wussten schon immer, wo es langgeht in Punkto Höhepunkt. Die Erregungskugeln kommen paarweise daher und werden durch eine Schnur zusammengehalten. Die eine der beiden Geishakugeln ist etwas grösser als die andere und im Inneren der Kugeln befinden sich weiter kleinere Bälle, so dass die schwereren inneren Kugeln in der größeren hin und her rollen können. Die Kugeln in die Vaginaschieben, nur das Schnurrende zum Herausnehmen liegt wie ein Tamponfaden am Scheidenausgang. Die Liebeskugeln kullern herum und stimulieren bei jedem Schritt. Sie verursachen einen steten erotischen Reiz und einige Frauenfinden es geil in der Scheide gekullert zu werden. Das Spiel mit der Kugelsoll aber die Beckenbodenmuskeln stärken. Außerdem kann Frau die Kugeln beim Geschlechtsverkehr tragen. Die Geishas hatten Orgasmuskugeln aus Elfenbein, Gold oder Silber. Beim Kauf auf latexüberzogene Kugeln achten.

Genitalien

Medizinische Bezeichnung für die Geschlechtsorgane von Mann und Frau. Man unterscheidet dabei die inneren und die äußeren Genitalien. Die inneren Genitalien der Frau, Gebärmutter, Eierstöcke und Eileiter. Beim Mann,Prostata und Samenbläschen (auf der Prostata).

Gerontophilie

Die Betroffenen sind nur mit sehr alten Menschen in der Lage, sexuelle Befriedigung zu finden. Darunter fällt nicht das sexuelle Verhältnis von(sehr) alten Menschen, die gemeinsam alt geworden sind.

Geschlechtskrankheiten

Wer ungeschützt verkehrt, kann eine unliebsame Erinnerung an die Liebesnachtzurückbehalten. Filzläuse sind da noch die harmloseste Variante. DennTripper (Gonorrhoe) und harter Schanker (Syphilis) lassen sich nur mit starken Medikamenten behandeln.Syphilis ist eine Bakterieninfektion, die sich ausschliesslich bei sexuellen Kontakten überträgt.

Geschlechtsverkehr

Anderes Wort für die sexuelle Vereinigung von Menschen.

Glans penis

Ist lateinisch für den vorderen Teil des männlichen Gliedes.

Gleitmittel/ Gleitcremes

Sie erleichtern das Einführen des Penis in die Vagina oder in den Anus.

Golden Shower

Urinspiele, man sagt auch Natursekt oder Champagner.

Goldfisch-Sex

Sextechnik, bei der die Hände nicht im Spiel sein dürfen (in Anlehnung an Fische, die ja auch keine Arme haben). Mann und Frau fesseln sich die Hände auf den Rücken und versuchen sich dann gegenseitig zu stimulieren und auch den Koitus auszuüben.

Go-Go's

Aufreizende Vor-Tänzer in Discos oder Vergnügungslokalen.

G-Punkt/Frau

Unter den erogenen Zonen nimmt der G-Punkt - von Fachleuten auch Gräfenberg-Areal genannt - eine besondere Position ein. Denn neben der Klitoris (Kitzler) ist er der einzige Bereich des weiblichen Körpers, dessen Stimulierung einen Orgasmus hervorrufen kann. Kann wohlgemerkt. Denn viele Frauen verstehen nicht, warum seit Ende der 80er Jahre ein so großes Aufheben um jenen G-Punkt gemacht wird. Entweder haben sie keinen, oder er ist nicht in der Weise stimulierbar, wie das oft propagiert wird.

G-Punkt beim Mann

Die Prostata (=Vorsteherdrüse) soll das vielversprechende Gegenstück zum weiblichen Lustzentrum darstellen. Sie ist ca. so groß wie eine Kastanie und produziert ein milchig-klares Sekret, das für die Beweglichkeit der Samenzellen verantwortlich ist. Dieses Sekret bildet gemeinsam mit den Samenzellen das Ejakulat. Die Vorsteherdrüse liegt etwa fünf bis sieben Zentimeter hinter dem Anus-Eingang . Man kann sie an der vorderen Darmwand -also zur Bauchdecke hin - als eine weiche Kugel ertasten. Eine Reizung von außen ist durch eine behutsame Massage des Dammes - der Bereich zwischen Hodensack und Anus - möglich.

Graviditäts-Fetischismus

Die Befriedigung der Lust ausschließlich an schwangeren Frauen. Besonders reizen den Fetischisten der angeschwollene Bauch der Schwangeren und die Vorstellung des heranwachsenden Kindes darin. Schwangerschafts-Fetischisten haben nur selten Gelegenheit, ihre Neigung auch mit Hilfe des Geschlechtsverkehrs auszuleben. Häufig befriedigen sie sich selbst mit Fotos oder Filmen von Schwangeren. Psychologisch gesehen besteht hier eine Ähnlichkeit mit dem Deformations-Fetischismus, der sich auch völlig auf die Andersartigkeit von Körperteilen bezieht.

Griechisch

Analverkehr. Griechisch ist der Ausdruck für jeden Sex, wo der Penis in denAfter eingeführt wird. Auch Pedicatio genannt.

Groupie

Im Unterschied zu Fans wollen Groupies nicht nur Autogramme und Fotos,sondern wirklichen Kontakt und Nähe zum Subjet ihrer Begierde. Mal geht es ihnen dabei mehr um Freundschaft und mal mehr um sexuelle Kontakte. Für den Groupie ist es erregend, an eine verehrte und scheinbar unerreichbare Person heranzukommen. Und so ein Stück seines vermeintlichen Glamours abzubekommen.Im Groupie-Dasein vermischen sich Phantasien, Traumwelten und sexuelle Wünsche. Gerade in der Pubertät träumen Kids von ihren Lieblingsstars und deren bewundernswertes Leben.

Gruppensex

Gleichzeitige sexuelle Betätigungen von mindestens drei Personen.

Gummi

Umgangssprachliche Bezeichnung für Kondom oder Präservativ.

Gynäkophob

Eine Person, die Angst vor Frauen hat.