Sexlexikon.

Hier wirst du zum SEXperten:





H

Hässlichkeitsfetischismus

Eine sexuelle Leidenschaft für hässliche Menschen des eigenen oder anderen Geschlechts, eine Form des Deformationsfetischismus mit starker masochistischer Besetzung.

Halbjungfrau

Ein Mädchen, das als unberührt gilt, weil es den Koitus bisher abgelehnt hat, das aber alle übrigen sexuellen Verhaltensweisen wie Necking, Pettingusw. praktiziert.

Hanky-Code

Vom Englischen hanky = Taschentuch. Erkennungszeichen für die unterschiedlichen Vorlieben und Neigungen von Sasomasochisten. Der Ursprung kommt aus der Schwulenszene. Generell gilt:Aktive haben das Hanky in der linken Hosentaschen.Passive in der Rechten. Die geläufigsten Farben: Orange, alles geht Hellblau, Oralverkehr Rot, Fisting Oliv, Militärspiele Anthrazit, Gummifetish Senffarben, Foodfetisch Gelb, Natursekt Braun, Spiele mit Kot Weiss, Anfänger Schwarz, harter SM Grau, Bondage Rose, Spanking Violet, Piercing Dunkelblau, Analsex

Hardcore

Englische Bezeichnung für Darstellungen aller Art, die rein sexuelle Inhalte haben. Die Genitalien und der Koitus werden in allen Details gezeigt.

Harems-Komplex

Häufig vorkommende Männerfantasie, die sich auf den orientalischen Harem bezieht. Ein Harem war im Orient das Heer der Frauen und Gespielinnen von Scheichs und Fürsten. Diese durften als einzige mit den Frauen den Geschlechtsverkehr vollziehen. Aus dem Harems-Komplex heraus entwickelt sich bei Männern der Wunsch, im Mittelpunkt zu stehen und mit mehreren Frauen gleichzeitig Sex zu haben.Eine normale Zweierbeziehung wird für den Mann unmöglich, da er hierbei keine Befriedigung mehr findet.

Harnorgasmus

Bezeichnung für die Verschiebung sexueller Empfindungen auf den Vorgang des Wasserlassens, bei dem orgasmusähnliche Gefühle erlebt werden.

Haut

Die Haut ist die erogenste Zone des Menschen. Sie hat circa 5 Millionen Nervenenden, die jede Berührung ins Gehirn melden. Die Haut dient als Schutz vor äußeren Einwirkungen und als Sinnesorgan. So nehmen wir durch sie Temperaturen, Drücke und Schmerzen auf. Außerdem ist die Haut ein Atmungs- - und Ausscheidungsorgan. Sie ist die einschichtige oder mehrschichtige Oberflächenbedeckung der vielzelligen Tiere.

Heavy Petting

Gegenseitige Masturbation bis zum Höhepunkt.

Hermaphroditos

Sohn des Hermes und der Aphrodite, der die Geschlechter beider Eltern erbte ( Zwitter). An den Statuen des Hermaphroditos finden wir stets einen Penis, nie eine Vagina. Dies sagt sehr viel über den griechischen Wunschtraum der Bisexualität aus.

Hetäre

Im alten Griechenland bezahltes Mädchen, das selbständig oder in Bordellen Prostitution betrieb. Die Dirnen gehörten zum täglichen Leben. Der berühmte Redner Demosthenes soll gesagt haben:"Wir haben Dirnen zu unserem Vergnügen,Nebenfrauen für den täglichen Bedarf, Gattinnen, um uns legitime Kinder zu schenken und den Haushalt zu leiten."Auf unterster Stufe standen die Dikteriaden. Sie lebten in öffentlichen Freudenhäusern. Sie Auletriden nahmen als Flötenspielerinnen und Tänzerinnen an Festgelagen teil und erfreuten die Gäste mit ihren körperlichen Reizen.Eine gehobene Form war die Hetäre als bezahlte Partnerin eines wohlhabenden und hochgestellten Mannes. Sie war meist nicht nur schön, sondern auch gebildet und künstlerisch bewandert; es gab spezielle Schulen für diese Damen. Durch ihre engen Beziehungen zu Staatsmännern, Heerführern, Künstlern, Dichtern und Philosophen gehörten viele von ihnen zu den reichsten und mächstigsten Damen der Stadt. Einige sind berühmt geworden und durch die reichhaltige Literatur auch dokumentarisch belegt (die Hetärengespräche des Lukian, die Hetärenbriefe des Alkiphron, etc.). Auf diese Weise sind uns viele Geschichten von Hetären überliefert.

Heterosexuell

Sexuelle Ausrichtung zum anderen Geschlecht. abk. Hetero

Hoden

sprachlich verwandt mit "Haut", "Hülle", gr. "orchis", lat. "testis"Männliche Keimdrüsen der die männlichen Geschlechtszellen, also die Spermien und das Geschlechtshormon Testosteron gebildet werden.Die Größe des Hodens spielt für die Qualität des Spermas und damit die Potenz eines Mannes keine Rolle. Allerdings können Verletzungen oder Krankheiten (z.B. Mumps im Kindesalter) zu Hodenschädigungen und Zeugungsunfähigkeit führen.

Hodensack

Der Hodensack oder Scrotum ist eine Hauttasche, die durch ein bindegewebiges Septum in zwei Hälften geteilt wird. In diesem befinden sich Hoden und Nebenhoden. Die im Vergleich zum Inneren der Bauchhöhle ca. 2-4 °Cniedrigere Temperatur im Hodensack ist eine unerlässliche Bedingung für die Samenbildung.

Homosexuell

Die sexuelle Ausrichtung und Liebe zum gleichen Geschlecht. Männer werden als schwul und Frauen als lesbisch bezeichnet.

Hörigkeit

Sexuelle Unterwerfung an einen anderen Menschen. Hörige Menschen verfügen oft nur über einen schwachen oder gar keinen eigenen Willen und sind froh wenn ihnen der Sexualpartner den Weg weist.Bei Männern kommt das hörig sein seltener vor, in den meisten Fällen sind die Frauen den Männern hörig. Ist jedoch ein Mann extrem masochistisch veranlagt, unterwirft er sich häufig einer Domina, um Befriedigung zu finden.

Hure

Abwertende Bezeichnung für eine Prostituierte. Im weitesten Sinne auch abwertend verwendet für Frauen mit häufig wechselnden Sexualpartnern.

Hutfetischismus

Die Fixierung des Sexualwunsches auf die Kopfbedeckung. In seiner simpelsten Form besteht der H. in dem Wunsch, dass der Sexualpartner beim Koitus einen Hut tragen soll. Der echte H. ist orgasmusunfähig, wenn der Hut nicht zumindest zu sehen ist.

Hymen

Das Jungfernhäutchen. Ist eine kleine, weiche, nachgiebige Hautfalte, die den Scheideneingang umsäumt. Es hat eine natürliche Öffnung, durch die Absonderungen aus der Scheide und das Menstruationsblut abfließen können.Das Jungfernhäutchen ist praktisch bei jedem weiblichen Neugeborenen vorhanden und wird entweder beim ersten Geschlechtsverkehr oder durch Sport usw. zerrissen.

HWG

Kürzel für "häufig wechselnder Geschlechtsverkehr", eine gängige Formulierung aus Polizeiberichten. Die Abkürzung bezieht sich fast immer auf Frauen. Unter "Person mit HWG" ist eine Prostituierte zu verstehen.